for Contemporary KidsAwful Auntie

Intelligent und erfolgreich – aber nicht glücklich? Wem scheinbar alles mühelos gelingt, der ist zwangsläufig zufrieden. Was es, das smarte Menschen hindert, unbeschwert zu sein? Der Psychologe Raj Raghunathan beschreibt sieben Verhaltensweisen intelligenter Menschen, die dem Glück oft im Weg stehen. Mit hilfreichen Anekdoten, praktischen Übungen anschaulichen Erklärungen führt er seine Leser einem besseren Verständnis dessen, was wir zum Glücklichsein brauchen.

Von einem, der auszog, das GlückK zu suchen. Mit dieser Kurzformel könnte man unsere irdische Existenz treffend auf den Punkt bringen. Aber was heißt Glück? Was macht uns glücklich? Wir alle haben Vorstellungen vom Glück. Wenn ich nur mehr Geld, bessere Gesundheit, ein großes Haus, einen grüneren Rasen mit Nachbars Kirschen hätte. Ja, dann wäre glücklich. So einfach, wie zahlreiche innere oder äußere Ratgeber weismachen wollen, ist es aber nicht, sagt Harvard-Psychologe Daniel Gilbert und nimmt eine Erkenntnisreise durch Labyrinth menschlichen Psyche. Dabei lernen wir, wenig wir letztlich Gedanken, Emotionen, kognitiven Fähigkeiten somit die Möglichkeit verlassen können, unser Glück planen. alles gut geht, stolpern darüber.Seite für Seite entlarvt schimärenhaften Charakter unserer Eindrücke. einleuchtend Gilberts Präsentation, dass dem Autor entspannt zurücklehnen können Lesen einem intellektuellen Genuss wird. Ins stellt traumhafte Synthese aus spektakulärem Fachwissen dar, geboten in bestem Unterhaltungsstil Grundlage einer humorvoll-menschenfreundlichen Grundstimmung.Geniale Verbindung von neuesten psychologischen Erkenntnissen humorvoll-menschenfreundlicher, praktischer Lebensweisheit.

Dieses Buch wendet sich gegen den uns immer mehr bedrohenden und wuchernden Moloch Staat. Es enthält eine aufsehenerregende philosophische Herausforderung an die verbreitetsten politischen sozialen Auffassungen unserer Zeit, sowohl liberalen, sozialistischen als auch konservativen. “Anarchie, Staat, Utopia” widerspricht der heute vorherrschenden Meinung, daß das Wohl Menschen nur durch ein Mehr Staat erreicht werden kann. Der Autor deckt einen Widerspruch Gesellschaft auf, einerseits soziale Sicherung fordert andererseits Höchstmaß individueller Freiheit beansprucht. Mit zwingender Logik, gedanklicher Tiefe außerordentlichem Scharfsinn legt Nozick schonungslos dar, welcher Illusion unsere erliegt, wenn sie Maschinerie unseres Staates Aufgaben aufbürdet, in Erwartung, Bürokratie Verwaltung Lage wären, Probleme zu lösen. Dieser scheinbar unaufhaltsamen Entwicklung stellt seine These eines Minimalstaates entgegen: ist laut gerechtfertigt, er streng auf Funktion des Schutzes Gewalt, Diebstahl, Betrug Durchsetzung von Verträgen beschränkt wird. Jedes weitergehende staatliche Eingreifen würde, wie glänzend darlegt, notwendigerweise Rechte einzelnen verletzen. Daraus ergeben zwei bemerkenswerte Folgerungen, denen ausführlich nachgegangen wird: ”Der darf seinen Zwangsapparat nicht dazu einsetzen, einige Bürger bringen, anderen helfen oder jemandem um seines eigenen Wohles willen etwas verbieten.

for-contemporary-kidsawful-auntie